Episode 115 Das letzte Ass

In der 115. Folge spricht Jens Umbreit mit Sportjournalist Sven Geisler von der Sächsischen Zeitung über die turbulenten Tage im deutschen Profifußball. Dabei legen die beiden ihren Fokus vor allem auf den Trainerwechsel bei Drittligist Dynamo Dresden. Dort hat Alexander Schmidt die Nachfolge von Markus Kauczinski angetreten.

Turbulente Tage im Fußball

Zum Start in die Folge spricht Jens Umbreit mit Sven Geisler über zahlreiche personelle Veränderungen im Fußball. So steht bei Bundesligist Werder Bremen Trainer Florian Kohfeldt auf der Kippe. Bei Ligakonkurrent RB Leipzig wird Sportdirektor Markus Krösche im Sommer definitiv aufhören, für Trainer Julian Nagelsmann soll es unterdessen ein Angebot des FC Bayern Münchens geben. Zudem hat der FC Augsburg den Trainer gewechselt. Beim FCA wird nun Markus Weinzierl an seine ehemalige Wirkungsstätte zurückkehren und auf Heiko Herrlich folgen.  (1:05)

Dynamo Dresden hat Markus Kauczinski entlassen

Anschließend beschäftigen sich die beiden mit Drittligist Dynamo Dresden. Die Sportgemeinschaft hatte am Sonntagvormittag auf die 0:3 Niederlage gegen Halle reagiert und Trainer Markus Kauczinski beurlaubt. Der 51-Jährige hatte die SGD seit Dezember 2019 trainiert. Er erlebte eine turbulente Zeit in Dresden mit Corona-Pause, Quarantäne, Abstieg und Neustart in der 3. Liga. Gemeinsam mit Sportgeschäftsführer Ralf Becker stellte er im Sommer 2020 eine komplett neue Mannschaft zusammen. Mit dieser gelang ihm nach leichten Startschwierigkeiten am 14. Spieltag der Sprung an die Tabellenspitze der 3. Liga. Nach zuletzt vier Spielen ohne Sieg (1 Unentschieden, 3 Niederlagen) ist Dynamo jetzt nur noch Tabellenvierter und Kauczinski ist nicht mehr Coach in Dresden. (6:38)

Wie geht’s weiter mit Dynamo?

Nach der Entlassung von Trainer Markus Kauczinski hat Dynamo am Montagvormittag Alexander Schmidt als neuen Cheftrainer vorgestellt. Der 52-Jährige, der zuletzt bei Ligakonkurrent Türkgücü München tätig war, wird die SGD vorerst bis zum Saisonende betreuen. Bereits am Mittwoch steht für Schmidt die Erste von sechs Partien im Saisonendspurt mit Dynamo an. Im Nachholspiel trifft Dresden auf den MSV Duisburg, anschließend geht’s am Samstag in Lotte gegen den KFC Uerdingen weiter. Sollte Dynamo beide Spiele gewinnen, dann kehren die Dresdner mit 66 Punkten an die Tabellenspitze der 3. Liga zurück. Geisler und Umbreit besprechen, wie dem neuen Coach die Trendwende, trotz der schwierigen Personalsituation gelingen kann. (22:52)