Episode 125 Alle Wege führen nach Wembley

Hier ist unsere große Vorschau auf die Fußball-Europameisterschaft. Zusammen mit Kommentator Marco Hagemann schauen wir auf die ungewöhnlichste EM aller Zeiten, beleuchten die deutschen Chancen und checken alle 24 Teams.

London Calling

Ein Jahr später als geplant wird die Fußball-EM am 11. Juni angepfiffen. 24 Teams spielen dabei in elf verschiedenen europäischen Städten um den Titel. Auch Zuschauer sollen zugelassen werden. Wie viele Fans genau in die Stadien kommen dürfen, ist von Spielort zu Spielort unterschiedlich. Dies hängt auch vom Infektionsgeschehen im jeweiligen Land ab. In München werden rund 14.000 Zuschauer zugelassen werden. 20 Prozent der Kapazität der Allianz-Arena können damit dort besetzt werden.
Die Halbfinals und das Endspiel werden in einem der berühmtesten Stadien der Welt ausgetragen: Das Wembley-Stadion ist eine Kathedrale des Fußballs.  Von Weitem erkennt es an einem großen Bogen über dem Stadion, der nachts leuchtet. 90.000 Zuschauern fasst diese Arena. Am 11. Juli steigt dort das Finale der 16. Fußball-Europameisterschaft. Fußball-Kommentator Marco Hagemann gibt einen Ausblick auf dieses ungewöhnliche Turnier.(1:30)

Die deutsche Mannschaft

Bundestrainer Joachim Löw geht mit der anstehenden Europameisterschaft in sein letztes Turnier. Knapp 15 Jahre hat der 61-Jährige die deutsche Nationalmannschaft als Chefcoach angeführt. Gelingt ihm jetzt ein versöhnlicher Abschied?  Für sein letztes Turnier hat Löw die Routiniers Thomas Müller und Mats Hummels in die Nationalmannschaft zurückgeholt. Der Kader des DFB-Teams scheint vor allem im Mittelfeld hochwertig besetzt, im Sturmzentrum und auf den defensiven Außenbahnen zeigen sich dagegen noch größere Probleme. Zu den EM-Topfavoriten zählt Deutschland deshalb sicherlich nicht. (8:05)

Alle EM-Teams im Check

Topfavorit vieler Experten und Buchmacher ist Weltmeister Frankreich. Dahinter folgen England, Belgien, Portugal, Spanien, Deutschland, die Niederlande und Italien. Doch wer hat die besten Chancen? Marco Hagemann checkt alle EM-Teilnehmer von Italien bis Nordmazedonien, von Titelverteidiger Portugal bis Finnland. Wie sind die Aussichten für die 24 teilnehmenden Mannschaften? Wer sind die Stars in den jeweiligen Teams?
Alle 51 Spiele der EM zeigt Magenta TV. Für Kunden sind eigens für die Europameisterschaft dabei vier Kanäle freigeschaltet, auf welchen die Live-Übertragungen zu sehen sind. Dazu gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm. Täglich gibt es dort bis zu 10 Stunden EM-Programm. Marco Hagemann wird für Magenta TV mehrere EM-Spiele kommentieren. (27:45)