Episode 56 Wolfsrudel

In der neuen Folge des Rasengeflüsters sprechen Umbreit und Schuppan ausführlich über die drei Vereine aus den Karnevalshochburgen Köln, Mainz und Düsseldorf. Außerdem sind die Topspiele in der Bundesliga und der Premier League ein Thema.

Zum Start in die Folge geht es in die Fußball-Bundesliga. Dort gab es am Wochenende zwei weitere Trainerentlassungen. Sowohl beim FSV Mainz als auch beim 1.FC Köln hat man den Chefcoach beurlaubt. In Mainz musste Sandro Schwarz gehen, in Köln war es Achim Beierlorzer. Zudem braucht der Effzeh auch noch einen neuen Sportgeschäftsführer. Armin Veh hatte nach der 1:2 Niederlage gegen Hoffenheim seinen Rücktritt erklärt. In Düsseldorf ist die Stimmung hingegen positiv. Die Fortuna spielte 3:3 gegen Schalke 04 und holte dabei dreimal einen Rückstand auf. Mann des Spiels war Düsseldorfs Angreifer Rouwen Hennings, der alle drei Tore für sein Team erzielte. Eine sehr unschöne Szene gab es am 11. Spieltag in Freiburg. Dort hat der Frankfurter Kapitän David Abraham den Freiburger Trainer Christian Streich umgerannt. Daraufhin kam es zu einer Rudelbildung, Abraham sah nach seinem Check die Rote Karte (0:14).


Das Bundesliga-Topspiel zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund war unterdessen eine sehr klare Angelegenheit. Die Bayern gewannen deutlich mit 4:0 und ließen Dortmund erneut keine Chance. Für Interimstrainer Hansi Flick war es somit eine erfolgreiche Woche mit zwei Siegen. Dadurch bleibt er bis auf Weiteres Coach bei den Münchnern. Trotz alledem reißen die Diskussionen um den FC Bayern nicht ab. Sowohl bei der Kovac-Beurlaubung, als auch beim Kontakt mit Arsene Wenger gab es Unstimmigkeiten (24:31).

2. Bundesliga

In der 2. Bundesliga mussten die beiden Bundesligaabsteiger Nürnberg und Hannover nach ihren Trainerentlassungen deutliche Pleiten hinnehmen. Der Club verlor zuhause mit 1:5 gegen Arminia Bielefeld, Hannover 96 unterlag dem 1.FC Heidenheim mit 0:4. Derzeit ist die Lage bei beiden Vereinen absolut angespannt, denn nach 13 Spielen haben beide gerade einmal 14 Punkte auf dem Konto. Nun wird also ein neuer Trainer gesucht, bei Nürnberg ist Markus Anfang offenbar ein heißer Kandidat auf die Nachfolge von Damir Canadi. Anfang trainierte zuletzt den 1.FC Köln und trug vor seiner Beurlaubung einen wesentlichen Teil zur Bundesliga-Rückkehr des FC bei. Der Wunschtrainer von Hannover 96, Alexander Frei hat dem Verein unterdessen abgesagt. Der ehemalige Bundesligaspieler bleibt bei der U19 des FC Basel. Das Kellerduell in der 2. Bundesliga hat Dynamo Dresden mit 1:0 für sich entscheiden können. Die Dresdner gaben die „rote Laterne“ somit an Gegner Wehen Wiesbaden weiter (35:24).

In der 3. Liga hat es ebenfalls einen Trainerwechsel gegeben. Nachdem Daniel Bierofka seinen Rücktritt bei 1860 München verkündet hat, verpflichteten die Löwen Michael Köllner als dessen Nachfolger. Köllner war zuvor beim 1. FC Nürnberg tätig und übernimmt den Verein jetzt in der Länderspielpause. Der MSV Duisburg hat den Fluch des Tabellenführers gebrochen und mit einem 2:1 Sieg in Rostock die Spitzenposition verteidigt. Auch der 1.FC Kaiserslautern hatte am Wochenende Grund zum Jubeln, denn die Pfälzer gewannen beim KFC Uerdingen mit 3:0 und verließen somit die Abstiegsränge. Am Montagabend hat dann noch Braunschweig mit einem Sieg in Münster die Chance den Anschluss an die Spitzengruppe zu wahren (47:59).

Nachspielzeit

In der Nachspielzeit sprechen unsere beiden Podcast-Macher über das Premier League Topspiel zwischen dem FC Liverpool und Manchester City. Nach dem 3:1 Sieg der Reds beträgt der Vorsprung auf das Team von Pep Guardiola bereits neun Punkte. Im November nimmt Sebastian Schuppan wieder an der Movember Aktion teil und lässt sich einen Schnurrbart wachsen. Wie bereits im letzten Jahr unterstützt er diese Aktion, die auf Männerkrankheiten aufmerksam macht und die Vorsorge unterstützt (58:01).