Episode 126 Sushi und Weißbier

Nichts los bei Dynamo Dresden? Von wegen. Abseits der abgebrochenen Mitgliederversammlung vom Samstag gibt es auch sportlich einige Themen beim Zweitliga-Aufsteiger zu diskutieren. Jens Umbreit spricht dazu mit dem Sportchef der Sächsischen Zeitung Tino Meyer.

Vor dem EM-Auftaktspiel der deutschen Mannschaft

In der letzten Folge vor der Sommerpause ist Tino Meyer von der Sächsischen Zeitung zu Gast im Rasengeflüster bei Jens Umbreit. Der leidenschaftliche Jogger und Radfahrer berichtet über seine sportlichen Aktivitäten im Sommer 2021. Außerdem sprechen die beiden auch über den Start der Fußball-EM am vergangenen Wochenende und das bevorstehende Auftaktspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Frankreich. (1:00)

Blick in den Rückspiegel

Tino Meyer und seine Kollegen bei der SZ haben in den letzten Wochen eifrig am Dynamo-Saisonmagazin „Schwarz-Gelb“ gearbeitet. Das Magazin wirft nochmals einen Blick zurück auf die Aufstiegssaison. Die Kollegen haben unter anderem mit Ransford Königsdörffer exklusiv gesprochen. Auch wir blicken nochmals in den Rückspiegel und sprechen eine ganz besondere Spielzeit mit Corona, leeren Stadien und einem Trainerwechsel – die schließlich zum Aufstieg in die 2. Bundesliga führte. (7:05)

Dynamo vor dem Trainingsstart

Am Samstag startet Dynamo Dresden wieder ins Training. Zuvor absolvieren die Spieler traditionell die sportmedizinischen Leistungstests. Ist dieser Kader jetzt schon zweitligareif? Was passiert mit Marco Hartmann, der sich für einen neuen Vertrag anbieten muss. Bislang ist noch kein Neuzugang offiziell bekanntgegeben worden. Als Kandidaten werden unter anderem Sercan Sararer oder Morris Schröter gehandelt. (18:45)

Die beste zweite Liga?

In der kommenden Saison erleben wir möglicherweise die beste 2. Liga der Welt. Die Vorfreude ist groß. Vereine wie Werder Bremen und Schalke 04 wollen zwingend direkt wieder zurück in die Bundesliga. Spannung wird also garantiert sein, volle Stadien sind zu erwarten, wenn es die Coronavirus-Situation zulassen sollte. (32:40)

Nachspielzeit

Tino Meyer war bei den letzten Olympischen Sommerspielen in Rio vor fünf Jahren als Berichterstatter selbst dabei. Er kennt auch die aktuelle Olympiastadt Tokio. Vor drei Jahren ist er dort den Tokio-Marathon gelaufen. Meyer gibt seine Einschätzung über den Sinn der Austragung der Olympischen Sommerspiele ab, die am 23. Juli in Japan starten sollen. (40:40)